EDITION WILHELM WAGENFELD WILHELM WAGENFELD

Jedes Stück ein Unikat. Das berühmte Teeservice, das Wilhelm Wagenfeld 1931 schuf, bringt die vom Bauhaus inspirierte Formgestaltung auf den Punkt und macht Teegenuss zu einem sinnlichen Erlebnis.
"Form follows function" – der Gebrauchswert steht an erster Stelle. Das Design ist schnörkellos und damit absolut zeitlos. Die geradezu organischen Formen aus hitzebeständigem Borosilikatglas sind allesamt mundgeblasen.
In der Teekanne kann sich das Blatt sichtbar entfalten. Die Tasse ruht harmonisch in der Hand. Für stilvollen Teegenuss auf höchstem Niveau.

Vielfach kopiert und doch nie erreicht. Der 1933 von Wilhelm Wagenfeld entworfene EIERKOCH ist heute in zwei Größen erhältlich, der kleinste gerade so groß wie ein Ei. Außerdem erfolgreich im Programm: die Eierkochs L und XXL, abgeleitet von den Originalentwürfen des Bauhausdesigners.
Wie jedes Stück JENAER GLAS besticht auch der Eierkoch nicht nur durch seine unverwechselbare Form und robuste Handhabung, sondern ebenso durch seine vielseitige Verwendbarkeit. Sowohl für die Zubereitung von Eiern im Glas, als auch für die Herstellung von Pasteten, Süßspeisen und Amuse Gueules eignet er sich ganz hervorragend.